Das Blockheizkraftwerk (BHKW)

Könnten Sie sich vorstellen, Ihr komplettes Eigenheim oder Gebäude mit Strom und Wärme selbst zu versorgen? Mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) bzw. seiner Miniaturausgabe (Mini-BHKW) für Häuser und Gebäude sind solche Überlegungen keine Zukunftsmusik mehr, sondern lassen sich schnell und einfach in die Realität umsetzen.

Gleichzeitig ist es sogar möglich, mit dem BHKW monetären Gewinn zu generieren. Wie und in welcher Weise die Blockheizkraftwerke am sinnvollsten eingesetzt werden und  für wen sich der Kauf der kleinen Energiemaschinen lohnt, erfahren Sie neben vielen weiteren Themen auf dieser Website.

Das 21. Jahrhundert wird vor allem von der Nutzung neuer Technologien zur Energiegewinnung geprägt sein. Und dabei spielt die Dezentralisierung der Energiequellen eine sehr wichtige Rolle. Während bis dato viele Haushalte von einem Anbieter mit Strom und Wärme versorgt werden, könnte schon in naher Zukunft jeder Haushalt oder der Zusammenschluss mehrerer Abnehmer eine neue Form der Energieversorgung darstellen. Verantwortlich dafür sind sogenannte Blockheizkraftwerke, die in ihrer kleinen Ausgabe auch für Privathaushalte sehr interessant sein dürften und den Energiemarkt in naher Zukunft in ihrem Wirkungsbereich revolutionieren werden.

Vielleicht haben auch Sie über das Kooperationsprojekt zwischen dem Öko-Energieanbieter Lichtblick und dem Autobauer Volkswagen gelesen. Das ambitionierte Projekt aus 2009 sieht vor, dass VW kleine Mini-Blockheizkraftwerke (mit Gas betrieben) produziert, die dann von dem Energieunternehmen vertrieben werden. Diese Meldung hat für sehr viel Wirbel gesorgt, da es nun scheinbar möglich ist, die kleineren BHKWs in Serie für Ein- und Mehrfamilienhäuser zu produzieren.

Auf der Seite Kraft-Wärme-Kopplung erfahren Sie, welche Technik hinter den Blockheizkraftwerken steht, wie diese auch in normalen Wohnhäusern (aber auch Wohnanlagen und Wohnsiedlungen) genutzt werden können und welche Vorteile durch den Einsatz dieser Energiequellen entstehen. Das gleiche gilt natürlich für gewerblich genutzte Gebäude und Anlagen, wie z.B. Hotels, Restaurants oder aber Schwimmbäder.

Sicherlich ist die sogenannte Kraft-Wärme-Kopplung das zentrale Element der Blockheizkraftwerke. Das Besondere an diesem Prinzip ist, dass mechanische Energie (die in Strom umgewandelt wird) und Wärme gleichzeitig gewonnen werden können.

Bei einem Blockheizkraftwerk kommen Diesel oder Gasmotoren zum Einsatz. Daher können sowohl Wärme, als auch Strom aus einer einzigen Energiequelle bezogen werden. Aus diesem Grund sind Rohstoffe nach wie vor nötig, können aber durch den Einsatz von erneuerbaren Energien erheblich ressourcenschonender als bislang eingesetzt werden. Aufgrund der besonderen Wichtigkeit der Energieträger, widmen wir uns ausführlich verschiedenen Möglichkeiten, den Motor des Blockheizkraftwerks zu  betreiben. Dazu gehören unter anderem Erdgas und Pflanzenöl, v.a. Rapsöl.

Natürlich spielt bei einer solchen Anschaffung auch immer die Finanzierung und Förderung eine sehr wichtige Rolle. Hier erfahren Sie, welche Kosten auf Sie zukommen, wie Sie mit einer Einspeisevergütung sogar noch etwas dazu verdienen und welche Fördermöglichkeiten seitens des Staates in Anspruch genommen werden können. Sei es nun in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Schauen Sie sich gerne ein wenig um. Bei uns finden Sie BHKW-Hersteller und -Anbieter in Ihrer Nähe.

Vielleicht sind auch Sie schon in naher Zukunft Ihr eigener Strom- und Wärmeproduzent und versorgen im Idealfall auch Ihre Umgebung mit der unsichtbaren Kraft, die so vieles im Leben ermöglicht. 🙂

5 Gedanken zu „Das Blockheizkraftwerk (BHKW)

  1. Hallo,
    Wir wollen eine Firma gründen die große (400kw) Blockheizkraftwerke mit Rapsöl betreiben und die Wärme und den Strom verkaufen.

    Fragen:
    Gibt es überhaupts so leistungsstarke Blockheitskraftwerke die mit Rapsöl laufen?
    Hat die Idee überhaupt eine Zukunft?

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    mfg Markus

  2. wir suchen einen Rapsöllieferant für Südtirol(ITaly) von circa 100 Tonnen wöchentlich, aber leider sehen wir dass im Moment die Preise sehr hoch sind. Haben sie vieleicht empfehlungen.

    wäre über eine Antwort sehr glücklich.
    Mit feundlichen Grüssen
    Schiller <Erwin

  3. Auf unserem Hof steht jeweils 1 3+2+6 Familienhaus und ein Bürohaus 160m²
    was würden Sie mir Raten, weche Anlage für uns passent wäre.
    Stohmbedarf 25t kwh.

  4. ich interssiere mich für ein bhkw. wir haben eine heizungsanlage mir 39 kw
    4 wohnungen und ein kleiner gewerbebetrieb. 100m2

  5. Suche Mini-BHKW für den Betrieb mit Dieselkraftstoff

    Können Sie Vorschläge machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.